Coutinho – Der kleine brasilianische Zauberer

0
TEILEN

Im Alter von 17 Jahren wurde der talentierte Spielmacher Philippe Coutinho Correia, wie er mit vollem Namen heißt, von Italiens Top-Klub Inter Mailand für 4 Millionen Euro gekauft. Nach einem kurzen Rendezvous in Barcelona, verpflichtete ihn der FC Liverpool im Januar 2013 für 13 Millionen Euro. Dort entwickelt Coutinho sich zu einem der besten Spieler der Premier League.

Coutinho im Trikot des FC Liverpool. (Screenshot:YouTube/LFC Ado Tuxla)
Coutinho im Trikot des FC Liverpool. (Screenshot:YouTube/LFC Ado Tuxla)

Alter: 23                     Position: offensives Mittelfeld                   Marktwert: 32 Mio. Euro


Stand, Mai 2016

Von Brasilien über Italien und Spanien an die Anfield Road

Nachdem ihn Inter Mailand gekauft hat, durfte er noch zwei weitere Jahre bei seinem brasilianischen Klub Vasco da Gama bleiben, um sich im familiären Umfeld bestmöglich zu entwickeln. Für die Saison 2010/2011 kam er dann zu Inter Mailand, wo er unter Trainer Rafael Benítez trotz großer Lobesworte nicht richtig zum Zug kam. Somit wurde er für die Rückrunde an Español Barcelona ausgeliehen und spielte eine hervorragende Rückrunde in der Primera División, in der er 5 Treffer erzielte. Für die Saison 2012/2013 spielte Coutinho wieder bei Inter Mailand, ohne vollends überzeugen zu können. Er kam auf lediglich 10 Einsätze und steuerte ein Tor in der Liga bei.

Coutinho wird in die Mannschaft der Premier League Saison gewählt

Trotzdem wurde der FC Liverpool auf das brasilianische Talent aufmerksam und verpflichtete ihn bereits für die Rückrunde der Saison 2012/2013. In der Rückrunde kam er auf 13 Einsätze und drei Toren und fügte sich somit bestens in das Team an der Anfield Road ein. In der darauffolgenden Saison wurde der technisch versierte Spielmacher zum Stammspieler und absolvierte 37 Einsätze. Der Durchbruch gelang ihm in der Saison 2014/2015, als er mit seinen 8 Toren in Liga und FA Cup in die Mannschaft der Premier League Saison gewählt wurde. Eine große Auszeichnung!

An Toren gemessen spielt Coutinho unter Neu-Trainer Jürgen Klopp diese Saison eben besser. Er kommt bereits nach 40 Einsätzen in allen Wettbewerben auf 12 Treffer. Eine Zahl, die er in seiner bisherigen Karriere nicht erreicht hat.

An Toren sollte der begabte Spielmacher jedoch nicht allein gemessen werden. Als typischer Zehner, wie es sie in Brasilien in Hülle und Fülle gibt, ragt er durch seine hervorragende Technik am Ball, sein Spielverständnis, seine Ruhe am Ball, seine Übersicht und seine klugen Pässe in die Spitze heraus. Aufgrund seiner Kreativität und Technik am Ball wird er von seinen Fans auch „kleiner Zauberer“ genannt. Überwiegend wird Coutinho im linken offensiven Mittelfeld bei Liverpool eingesetzt, da Firminho den Platz hinter der Spitze einnimmt, ohne an der Linie zu kleben. Er wechselt des Öfteren mit Firminho die Positionen oder Ersetzt ihn wenn er nicht spielt.

Weltmeisterschaft im eigenen Land kam zu früh

Seit der U14 ist Coutinho in den brasilianischen Nationalmannschaften aktiv. Im Alter von 18 Jahren machte er bereits sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Bis zur WM 2014 im eigenen Land konnte er sich jedoch keinen Platz in der Mannschaft erspielen, sodass er an dem Wettbewerb nicht teilnahm. Nach dem Trainerwechsel wurde er wieder in die Nationalmannschaft von Dunga berufen und nahm an der Copa América 2015 teil und ist seitdem fester Bestandteil der Brasilianischen Nationalmannschaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT