Offiziell: Gündogan wechselt zu Manchester City

41
TEILEN

Lange hat es sich der Transfer angebahnt, jetzt ist er perfekt. Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan wechselt zu Manchester City und ist damit der erste Neuzugang von Startrainer Pep Guardiola.

Gündogan im Trikot des BVB. (Screenshot:YouTube/BVBSongs1909)
Gündogan im Trikot des BVB. (Screenshot:YouTube/BVBSongs1909)

Für sein neues Projekt bei Manchester United hat Pep Guardiola nun seinen absoluten Wunschspieler bekommen. Guardiola stand mit Gündogan lange in Kontakt und hat ihn trotz Verletzung von einem Transfer in die Premier League überzeugen wollen. Der Spieler selbst äußerte sich wie folgt zu dem Wechsel:

„Ich habe mich nach langen Überlegungen dazu entschieden, diesen tollen Verein zu verlassen und eine neue sportliche Aufgabe in einem anderen Land zu suchen“, wird Gündogan in einer Pressemitteilung zitiert. „Dem BVB und meinen vielen Freunden in Dortmund werde ich mich immer eng verbunden fühlen.“

Guardiola überzeugt Gündogan

Somit hat Guardiola ein elementares Puzzlestück für sein von Thierry Henry prognostiziertes Team für die Premier League Saison 2016/2017 bekommen.

Zu seiner Entscheidung, Dortmund Richtung Manchester City zu verlassen, berichtete Gündogan dem SID, dass Pep Guardiola „in ausführlichen Gesprächen klar deutlich gemacht (hat), dass er mich in seinem Team haben will. Dass das Interesse dann trotz meiner Verletzung bestehen blieb, stärkte mich dann noch umso mehr, dass da ein Trainer ist, der mir wirklich vertraut und mich unbedingt haben möchte“.

Dortmund kassiert mindestens 25 Millionen Euro

Laut dem Kicker haben sich beide Vereine auf eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Bonuszahlungen geeinigt. Die relativ niedrige Ablösesumme überrascht ein wenig. Der 25-jährige Gündogan ist im besten Fußballer-Alter und war bei Borussia Dortmund Dreh- und Angelpunkt. Die Verletzung des deutschen Nationalspielers hat letztendlich den Preis wahrscheinlich nach unten gedrückt.

Sportdirektor Michael Zork zeigt sich bei der Bekanntgabe des Wechsel gefasst und hat nur positive Worte für seinen langjährigen Spieler übrig: „Wir bedanken uns bei Ilkay Gündogan für fünf außergewöhnliche Jahre in Dortmund. Der BVB wünscht ihm eine baldige Genesung und nur das Allerbeste für seine Zukunft in Manchester“.

41 KOMMENTARE

  1. Für Durchschnitt bezahlen die Dummen Engländer 25 Millionen.Ich bin froh das er nicht bei der EM dabei ist.Wir wollen doch den Titel und das wäre mit ihm Unmöglich.

  2. ist doch super. der war mehr krank als dass er gespielt hat. Aber dann haut er ab. Der wird ach dort nicht viel spielen sonder wieder mehr krank sein. Dortmund wird glücklich sein, dass sie den los sind. Ein unnützer Fresser weniger. Der soll sich ein Beispiel am Holger Badstuber nehmen, Der Verein und Holger halten sich gegenseitig die Treue,

Schreibe einen Kommentar zu Udo Lindner Antwort abbrechen